Kniefehlstell­ungen

Ein Weg zu besserer Balance und Mobilität

Ursachen und Folgen von Kniefehl­stellungen

Haben Sie sich jemals gefragt, warum die Knie mancher Menschen nicht in einer geraden Linie stehen?
O- und X-Beine sind Beispiele für Kniefehlstellungen, die unterschiedliche Ursachen haben können. Während O-Beine bei einigen bereits von Geburt an vorhanden sind und sich oft im Laufe der Zeit selbst korrigieren, entwickeln sich X-Beine meist erst im Laufe des Lebens durch anatomische oder externe Einflüsse. Von Übergewicht bis hin zu einseitigen Belastungen durch bestimmte Sportarten – die Gründe für eine Kniefehlstellung sind vielfältig.

Interessanterweise kann auch eine Fehlstellung der Füße, wie der Knick-Senkfuß, dazu führen, dass die Knie aus ihrer natürlichen Position geraten. Der Körper versucht, diese Fehlstellung zu kompensieren, was jedoch oft zu einer weiteren Schieflage führt.

Stellen Sie sich vor, jeder Ihrer Schritte wäre begleitet von einem stechenden Schmerz im großen Zeh. Genau dies erleben Personen mit Hallux Rigidus, einer Form der Arthrose, die sich durch die Versteifung des Großzehengrundgelenks auszeichnet. Diese Erkrankung macht das Abrollen des Fußes, eine Bewegung, die wir beim Gehen ständig ausführen, schmerzhaft und schwierig. Der Name „Hallux Rigidus“ leitet sich ab von „Hallux“, dem lateinischen Wort für Großzehe, und „rigidus“ für steif – eine direkte Beschreibung des Kernproblems: eine steife Großzehe.

Die Ursachen für diese schmerzhafte Erkrankung sind vielfältig. Neben genetischen Faktoren können auch Überbelastungen, Verletzungen oder schlicht der Verschleiß, dem unsere Gelenke im Laufe des Lebens ausgesetzt sind, zu Hallux Rigidus führen.

Ausgleich von Fehlstellungen
Unterstützung bei jeder Bewegung

Ausgleich von Fehlstellungen

1 of 2

Unterstützung bei jeder Bewegung

2 of 2

Unsere stützende orthopädische Einlage

Orthopädische Einlagen als Lösungsansatz

Das wunderbare am menschlichen Körper ist seine Fähigkeit zur Anpassung, doch manchmal benötigt er dabei Unterstützung. Hier kommen orthopädische Einlagen ins Spiel. Sie sind eine wirkungsvolle Maßnahme, um Kniefehlstellungen entgegenzuwirken. Durch die korrekte Ausrichtung des Fußes können sie dazu beitragen, die Belastung auf die Kniegelenke zu verteilen und so die negativen Auswirkungen einer Fehlstellung zu mindern.

Einlagen bieten nicht nur eine Linderung der Symptome, sondern können auch präventiv gegen die Entwicklung von Arthrose im Kniegelenk wirken, einer häufigen Folgeerscheinung bei unbehandelten Kniefehlstellungen. Darüber hinaus kann eine verbesserte Körperhaltung, die durch den Einsatz von Einlagen gefördert wird, auch Rückenschmerzen vorbeugen.

Es ist faszinierend zu sehen, wie eine scheinbar kleine Anpassung im Bereich des Fußes einen so großen Einfluss auf die gesamte Körperhaltung und -gesundheit haben kann. Durch die Unterstützung der natürlichen Fußposition und die Entlastung der Kniegelenke bieten orthopädische Einlagen eine Chance, das Gehen wieder angenehmer zu gestalten und die Lebensqualität spürbar zu verbessern.

Der Weg zu einer besseren Mobilität

Die Korrektur von Kniefehlstellungen mit orthopädischen Einlagen ist ein Beispiel dafür, wie gezielte Maßnahmen und ein Verständnis für die Zusammenhänge im menschlichen Körper zu einer besseren Beweglichkeit und weniger Schmerzen führen können. In Kombination mit geeignetem Schuhwerk und, falls nötig, begleitenden physiotherapeutischen Maßnahmen, können Menschen mit Kniefehlstellungen einen Weg zurück zu einer natürlichen, schmerzfreieren Bewegung finden.

Interessant für Sie?

Präzise und passgenau wird Ihre individuelle Maßeinlage auf Ihre Beschwerden und Bedürfnisse abgestimmt.

Unsere Bandagen werden alle individuell am zu versorgenden Gelenk angemessen oder speziell in unserer Werkstatt nach Maß angefertigt.

Unsere Produkte werden von Hand oder nach modernster CAD Computertechnik angemessen, modelliert und gefertigt.

Weitere Fußfehlstellungen

Übrigens die beste Möglichkeit Fußfehlstellungen vorzubeugen, ist es barfuß zu laufen. Dadurch wird die Fußmuskulatur stimuliert. Aber auch spezielle Fuß-Gymnastik und die Wahl der Schuhe hat einen großen Einfluss auf die Fußgesundheit. Viele Ärzte raten auch zum Einsatz von orthopädischen Einlagen.
Die kleine dornartige Verknöcherung an der Ferse, der Fersensporn, entsteht meist durch eine Reizung am Knochen.
X- bzw. O-Beine entstehen meist durch eine Achsenfehlstellung der Beine. Sie kann angeboren oder später erworben sein.
Beim Hohlfuß ist das Längsgewölbe des Fußes sehr stark ausgeprägt, sodass die Fußaußenseite besonders stark belastet wird.

Termin buchen

Wir nehmen uns für Sie Zeit. Bitte vereinbaren Sie einen Termin in einer unserer Filialen in Bergheim-Oberaußem, Leverkusen oder Rösrath mit unserem Fachpersonal.

Aktuelle Öffnungszeiten

Liebe Kunden & Kundinnen,

Unsere Filialen in Bergheim und Leverkusen bleiben vom 08.02. – 13.02. geschlossen. Unsere Filiale in Rösrath bleibt vom 08.02. – 12.02. geschlossen. Wir wünschen eine schöne Karnevalszeit!

Ihr Haas Team

Öffnungszeiten

Bergheim & Leverkusen
Mo.-Fr. 8.30-12.30 Uhr
und 13.30-18.00
Mittwoch Nachmittag geschlossen!

Rösrath
Di., Do. 8.30-12.30 Uhr
und 13.30-18.00

Telefon

Bergheim-Oberaußem
+49 2271 555 15

Leverkusen
+49 214 312 692 30

Rösrath
+49 2205 947 83 87

E-Mail

Schreiben Sie uns!
info@haas-orthopaedie.de

Termin buchen
Wählen Sie bitte unten eine Filiale für eine Terminbuchung aus.

Terminvereinbarung

Mit unserem bequemen Kontaktformular können Sie schnell und einfach einen Termin in einer unserer Filialen in Leverkusen, Rösrath oder Bergheim vereinbaren. 

Wählen Sie Ihre bevorzugte Filiale und den passenden Wunschtermin aus. Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung, um den Termin zu bestätigen. Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen, und wir freuen uns darauf, Sie bald bei uns begrüßen zu dürfen.

Wählen Sie bitte eine Filiale für eine Terminbuchung aus.